Gründungsgeschichte Teil 4

No comments

InkLess und wie alles begann – die Gründungsgeschichte (Teil 4)

Weil wir mehrfach gefragt wurden, was uns zur Gründung von InkLess bewogen hat, wollte ich in diesem Artikel auf die Hintergründe eingehen. Zusätzlich beschreibe ich einige Details des Gründungsvorgangs für Interessierte, die sich fragen „Wie gründe ich eine Firma?“ oder „Was ist bei einer Gründung zu beachten?“. (Zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3 unserer Gründungsgeschichte).

Herzlichen Glückwunsch Herr Geschäftsführer – doch nun beginnt die harte Arbeit.

Vorbereitung zur Eröffnung:

Fast geschafft – bald war es soweit. Die Vorbereitung der Filiale verlangte vollen Einsatz. Uns war eine zentrale Lage sehr wichtig, um nah bei den Kunden zu sein, gute Erreichbarkeit ist viel wert. Dazu kommen für die Laser noch weitere gesetzliche Verordnungen, die zu beachten sind. Wenn du deine Recherche sauber abgearbeitet hast, sollte auf dich allerdings hier keine Überraschungen zukommen.

Der Hauptteil dieser Phase ist eine gute Logistik. Leerstand bedeutet meistens Kosten, deshalb empfehle ich gleich abzuwägen, ob es sinnvoll ist, alles alleine zu machen. Im Falle der Tattooentfernung haben wir einen 70 qm großen Laden gefunden, der eine hervorragende Lage hatte. Durch konstante Überwachung der Mietangebote konnten wir gleich als Erster zuschlagen, zeitnahe eine Besichtigung durchführen und mit dem Vermieter handelseinig werden. Ein nicht zu vernächlassigender Punkt für viele Gründer mit beschränktem Budget ist hierbei auch der Punkt „Provision“, welche ein dickes Loch in die Kasse fressen kann. Gegebenenfalls bezieht ihr auch Untermietverhältnisse mit in eure Suche ein.

Um danach nicht lange auf ungenutztem Raum zu verweilen, machten wir eine Detailplanung für die Renovierung und bestellten die Materialien und Arbeitsgeräte so, dass sie in unserem Zeitraum zum richtigen Zeitpunkt angeliefert wurden. Mit den Lieferanten vereinbarten wir finanzielle Kompensation für Verspätungen und die Handwerker wurden nach Gewerk und nicht Stunden bezahlt – es empfiehlt sich, wenn du Kontakte in die Handwerkerszene hast – befreundete Fachmänner/-frauen anzufragen. Die Zeit, die du dir sparst ist den geringen Aufpreis allemal wert. Auch Samstags- und Sonntagsarbeit waren kein Problem, denn wir wollten möglich zeitnah starten und packten so gut wie zeitlich möglich selbst mit an. Die erhöhte auch unser Glücksgefühl, als wir unser fertig eingerichtetes Geschäft zum ersten mal sahen.

Was auf dem Papier einfach aussieht, ist in der Praxis nicht ganz unkompliziert. Oft hängen auf dem Bau verschiedene Tätigkeiten voneinander ab und auch deine Bestellungen sind nicht zwangsläufig sofort integrierbar. Projektmanagementfähigkeit helfen hier weiter. Wenn du noch nicht weist, was ein GANT-Chart ist oder wie ein Zeitplan erstellt wird, informiere dich im Vornherein oder nimm Hilfe von einem erfahrenen Projektleiter an.

In unserem Fall hatten wir alle bereits intensive Projekterfahrung und konnten deshalb im Zeitplan und sogar unter den geplanten Kosten eröffnen.

Was die Zukunft bringt …

Nachdem wir nun unsere Geschichte mit dir geteilt haben, sind wir auf  deine Rückmeldung gespannt. Was hat dir an der Geschichte besonders gefallen? Hast du noch offene Fragen? Lass es uns wissen und hinterlasse einen Kommentar.

Comments are closed.